Zum Inhalt springen
15.09.2017

Kurz erklärt: Pfarrverband 1 oder Pfarrverband 2?

Im Bistum Eichstätt wurden am 16. April 2017 neue Strukturen für die Seelsorge vor Ort in Kraft gesetzt.

Die Pfarrverbandsmodelle kurz erklärt. pde-Foto: Anika Taiber-Groh

In 74 Pastoralräumen finden sich in der Regel dabei mehrere Pfarrgemeinden zu einem Pfarrverband zusammen. Im Zusammenhang mit den Pfarrgemeinderatswahlen bzw. Kirchortsratswahlen 2018 hatten alle Pastoralräume die Möglichkeit zwischen zwei verschiedenen Kooperationsmodellen zu wählen.

In einem intensiven Abstimmungsprozess entschieden sich 69 Pastoralräume für das Modell Pfarrverband 1. Folgende fünf Pfarrverbände haben sich für das Modell 2 entschieden: Hilpoltstein, Nürnberg Altenfurt-Fischbach-Moorenbrunn, Nürnberg Katzwang-Reichelsdorf, Nürnberg-Langwasser, Nürnberg Süd-West.

Die nächste Möglichkeit für den Wechsel zum Modell 2 wird es in Zusammenhang mit den Pfarrgemeinderatswahlen 2022 geben. Anika Taiber-Groh hat die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Kooperationsmodelle zusammengefasst.