Zum Inhalt springen

Nachrichten

29.10.2018

Neu für 2019: Finanzielle Förderung von Klausurtagen und Fortbildungen für Räte

Die Diözese Eichstätt wird über die Geschäftsstelle des Diözeanrates ab 2019 Klausurtage und Fortbildungen von Räten auch finanziell unterstützen. Die genauen Bedingungen können Sie den Förderrichtlinen entnehmen. Die Beantragung und Abrechnung ist über entsprechende Formblätter unbürokratisch möglich. Falls für 2019 schon einen Klausurtag bzw. eine Fortbildung geplant ist, sollte der Antrag bis 30.11.2018 bei der Geschäftsstelle eingehen.
25.10.2018

50. Begegnung für Pfarrgemeinderäte auf Schloss Hirschberg

Das Wochenende vom 24. auf 25.11.18 bietet auch diesmal einen Ort der Begegnung, des Austauschs, der Information, des Innehaltens und der Stärkung. Erik Händeler, Zukunftsforscher und Wirtschaftsjournalist, wird uns vorstellen, wie Digitalisierung und Industrie 4.0 für die Kirche eine neue Chance sein kann , gemeinsam nach vorne zu schauen und in die Gesellschaft das Evangelium neu einzubringen. Mit diesen Ideen will uns Erik Händeler konfrontieren und gleichzeitig motivieren zur manchmal mühsamen Kommunikation vor Ort.
25.10.2018

Fair bis zuletzt - neues Heft ProPraxis erschienen

Die vorliegende Arbeitshilfe Fair bis zuletzt will zu einer bewussten und intensiven Auseinandersetzung mit den Themen Bestattungs-, Trauer und Erinnerungskultur ermutigen. Dazu gehören auch ein Blick auf das eigene Leben, auf den eigenen Fußabdruck, den wir auf dieser Welt hinterlassen (haben) und ein Blick in die Zukunft.
22.09.2018

Konstituierende Sitzung des Diözesanrates: Neuwahlen, Finanzkrise und Missbrauch

Foto: Die neugewählte Vorstandschaft des Diözesanrates der Katholiken im Bistum Eichstätt. Von links nach rechts: Manfred Roppelt, Gerda Bauernfeind, Anton Lang, Bettina Stöckel, Marlies Müller, Christian Gärtner, Eva Ehard, Roland Schwab. pde-Foto: Norbert Staudt
Eichstätt. (pde) – Christian Gärtner heißt der alte und neue Vorsitzende des Eichstätter Diözesanrates. Mit fast hundertprozentiger Mehrheit haben ihn die Delegierten der Dekanatsräte und Verbände bei der konstituierenden Sitzung in seinem Amt bestätigt....

Allianz für den freien Sonntag

Der Sonntag ist kein Tag wie jeder andere. Seine Bedeutung drückt sich in seiner Beständigkeit für die individuelle Lebensgestaltung der Menschen aus. Seit 4.000 Jahren prägt die Sieben-Tage-Woche den Lebensrhythmus vieler Völker. Dieser Rhythmus vermittelt den Menschen und den Gemeinschaften eine hilfreiche Beständigkeit. Der Sonntag ist eine frühe soziale Errungenschaft und auch heute als Tag der Ruhe, der Gemeinschaft, der Befreiung von Sachzwängen, Fremdbestimmung und Zeitdruck unverzichtbar.

Auch im Bistum Eichstätt gibt es regionale Allianzen.

Zentralkomitee der Katholiken

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) ist der Zusammenschluss von Vertretern der Diözesanräte und der katholischen Verbände sowie von Institutionen des Laienapostolates und weiteren Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft. Mehr Informationen

Diözesanrat ist Mitglied im Aktionsbündnis

Seit Herbst 2015 unterstützt der Diözesanrat Eichstätt nach einem Beschluss der Vollversammlung das Aktionsbündnis "Stoppt den Waffenhandel". Mehr Informationen

Diözesanrat ist Mitglied im Global Catholic Climate Movement

Als Teil dieser weltweiten Gemeinschaft unterstützt der Diözesanrat den Aufruf von Papst Franziskus zur bekämpfung des Klimawandels.  Mehr Informationen

Handbuch für Pfarrgemeinderäte

Das Handbuch für Pfarrgemeinderäte wurde vom Landeskomitee der Katholiken in Bayern neu herausgegeben. Es bietet gute und übersichtliche Informationen zu allen Fragen der Rätearbeit. Leseprobe und Bestellmöglichkeit

Gemeinde creativ

Die Zeitschrift "Gemeinde creativ" ist das Informationsorgan des Landeskomitees der Katholiken in Bayern für alle Laienräte und Verbände. Die Zeitschrift bietet aktuelle Information, Hintergrundberichte und wichtige Anregungen für die Rätearbeit. Sie erscheint sechsmal im Jahr und sollte in keiner Pfarrei fehlen. Mehr Information